{Rezension} Snow Angel von Izabelle Jardin

*gesponserter Beitrag/Werbung*

Hallo meine Lieben,

falls ihr regelmäßige Leser meines Blogs seid, habt ihr sicherlich die Blogtour die in den letzten Tagen hier stattgefunden hat, gesehen. Die zauberhafte Izabelle Jardin hat einigen Bücherwürmern wunderschöne Preise geschenkt. Ich freue mich sehr für alle Gewinner. Natürlich habe auch ich mich mit meinem Blog beteiligt. Aber bevor ich so eine Tour mit mache, lese ich selbstverständlich das Buch. Ich möchte ja schon wissen wofür ich hier auf dem Blog Werbung mache. Allerdings wäre das bei den Büchern von Izabelle gar nicht nötig, denn alles was ich bisher von ihr gelesen habe war einfach wundervoll. Ich weiß nicht ob euch das auch so geht, aber wenn ich bereits ein oder mehrere Bücher eines Autors kenne und liebe, dann liegt die Messlatte für das neue Werk natürlich höher als bei einem mir unbekannten Schriftsteller.

Bevor ich euch jetzt das Buch Snow Angel vorstelle, möchte ich mich bei Izabelle bedanken. Sie ist einfach eine absolut liebenswerte und bezaubernde Frau. Sie ist stets erreichbar für ihre Fans und steht allen Fragen offen gegenüber. Also liebe Izabelle, danke für deine Zeit die du in uns Blogger und deine Fans investierst und natürlich für deine wundervollen Geschichten. Ich bin schon sehr gespannt mit was du uns in Zukunft noch überraschen wirst.

So nun aber zurück zum Buch. Auch wenn Snow Angel eigentlich das 2 Buch ist, welches Izabelle veröffentlicht hat, so habe ich es als drittes gelesen. Auch die anderen beiden Bücher Remember und Bernsteintränen könnt ihr hier auf meinem Blog finden.  Da ich die Geschichte der beiden Hauptfiguren Nina und Simon bereits im Rahmen der Blogtour in eigenen Worten erzählt habe, beschränke ich mich hier heute auf die Inhaltsangabe.

71MR4LBiKkL

  • Erscheinungsdatum: 12.05.2014
  • Autor: Izabelle Jardin
  • Preis E-Book: 4,99€
  • Genre: Dramatik
  • Empfohlenes Alter: Erwachsene

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhaltsangabe:

Eine Runde auf der menschenleeren Waldloipe drehen. Die klare Luft atmen. Den Kopf freibekommen. Plötzlich ein Schneesturm, ein falscher Schritt und Nina stürzt kopfüber einen steilen Abhang hinunter. Als sie wieder zu sich kommt, blickt sie in Simons Augen. Wer ist dieser attraktive, unverschämt souveräne Mann, der sie in seine abgelegene Blockhütte bringt? Der sie seinen Schnee-Engel nennt. Was ist es für ein Geheimnis aus seiner Vergangenheit, über das Simon nicht sprechen möchte? Ob sie es will oder nicht: Sie ist allein mit dem Fremden eingeschneit und es gibt kein Entrinnen.
Romantisch – dramatisch – zärtlich – sinnlich: ein Liebesroman zum Abtauchen!

Eingeschneit auf  einer einsamen Berghütte mit einem Fremden Mann und niemand weiß wo man ist. Was sich im ersten Moment wie der Auftakt zu einem Thriller anhört, ist der Beginn der romantischen Liebesgeschichte zwischen Simon und Nina. Nina eine junge Abiturientin und Simon der unverschämt gut aussehende Tierarzt sind gezwungen einige Tage in der Hütte im Wald zu verbringen. Wie es sich für eine Liebesgeschichte gehört, verlieben sie sich ineinander und anfangs schweben auch nur rosa Wölckchen am Himmel.  Doch nach kurzer Zeit wird Nina klar, das Simon etwas vor ihr verbirgt. Als sie dann auch noch Frauenkleidung in der Hütte findet, scheint die Sache klar. Doch als sie Simon darauf anspricht, reagiert er abweisend und will nicht darüber reden. Nina fragt sich was er wohl noch vor ihr verbergen mag und ob ihre junge Liebe diese Prüfung aushalten wird.

Fazit:
Auch wenn sich die Protagonisten (wie erwartet) in einander verlieben, so ist die Geschichte doch nicht vorhersehbar. Simon, der auch einige Jahre älter ist als Nina, hat eine Vergangenheit die er nicht aufgearbeitet hat. Und als Nina versucht den Schleier über dieser Vergangenheit zu lüften, überschlagen sich die Ereignisse. Izabelle nimmt uns mit auf eine wunderbare Reise in das verschneite Winterwunderland. Ich konnte mich total gut in Nina hinein versetzen, denn ich glaube jede Frau hat sich schon einmal in einen Mann verliebt der in Bezug auf seine Vergangenheit nicht ehrlich zu ihr war. Wenn man dann noch so jung ist wie sie, kann einem das schon schwer zu schaffen machen. Ich bin total in die Geschichte eingetaucht, habe mit Simon und Nina, gelacht, geliebt und auch gelitten. Das Buch ist eine wunderbar zarte Liebesgeschichte und es hat einfach Spaß gemacht sie zu lesen. Ich freue mich auf weitere Bücher von Izabelle Jardin und gebe diesem Buch die volle Punktzahl.

5 Bücher

Habt ihr das Buch schon entdeckt und vielleicht sogar bei der Blogtour mit gemacht? Oder habe ich euch jetzt so neugierig gemacht, das ihr es euch kaufen wollt? Verratet es mir in den Kommentaren.

Eure Mimo

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar