{Rezension} Black Rabbit Hall von Eve Chase

*gesponserter Beitrag/Werbung*

Hallo meine Lieben,

nun neigt sich unser Urlaub schon wieder dem Ende entgegen und ich denke jetzt schon wieder mit Wehmut daran, das wir am Samstag nach Hause fahren. Irgendwie vergeht diese Zeit immer viel zu schnell und vieles das man sich vorgenommen hat, bleibt unerledigt. Einerseits ist das sehr schade, aber andererseits ist das auch gut so. Das Leben macht nun mal eigene Pläne und sich einfach mal treiben lassen ist ja auch was schönes.

Das meine Kinder ausgewachsene Wasserratten sind, habe ich ja bereits erzählt. Auch ich habe nichts gegen eine Abkühlung am Meer, aber so ausdauernd wie der Rest der Familie bin ich da nicht. Ich habe die vielen Stunden in denen meine Familie sich wie die Fische im Meer getummelt hat, am Strand liegend mit meinen Büchern verbracht. So konnte jeder seiner Passion folgen. Auch das gehört für mich zu einem Urlaub.

Nun möchte ich euch aber erzählen, welches Buch ich gerade heute ausgelesen habe. Es handelt sich um den Debütroman von Eve Chase mit dem Titel „Black Rabbit Hall“ Schon bevor ich das Buch vom Randomhouse Bloggerportal bekommen habe, habe ich mich in das schlichte, edel und meiner Meinung nach wunderschöne Cover verliebt. Eigentlich hat das Buch sogar 2 Cover, denn wenn man den Einband, der sich anfühlt wie dünnes Pergament, abmacht entdeckt man ein 2 Bild. Wirklich toll gemacht.

Der Geruch nach Bienenwachs, das Summen des Globusses, der Geschmack der Vergangenheit, salzig, köstlich auf der Zungenspitze – das ist

BLACK RABBIT HALL

P1010965

  • Erscheinungsdatum: 29.02.2016
  • Name des Autors: Eve Chase
  • Name des Verlages: blanvalet
  • Preis Hardcover: 19,99€
  • Preis E-Book: 15,99€
  • Genre: Historische Literatur/Gegenwartsliteratur
  • Empfohlenes Alter: Erwachsene

 

 

 

 

 

 

Inhaltsangabe:

Amber Alton weiß, das die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie langsamer vergehen als anderswo. Es passiert nicht viel. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen sich Amber und ihre drei Geschwister sich nun mehr denn je aufeinander verlassen.

Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeit durch die wilde Landschaft Cornwalls – und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus.

Über die Autorin:

Eve Chase wollte schon immer über Familien schreibe – solche die kaputtgehen, aber irgendwie doch überleben – und über große alte Häuser, in denen Familiengeheimnisse und nicht erzählte Geschichten in den bröckelnden Steinmauern überlebt haben. Black Rabbit Hall ist so eine Geschichte. Eve Chase ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Oxfordshire.

Black Rabbit Hall erzählt die Geschichte der Alton Geschwister aus der Sicht der ältesten Tochter Amber. Neben ihr gibt es noch ihren Zwillingsbruder Toby und die beiden jüngeren Kinder Barney und Kitty. Der Mittelpunkt der Familie ist Nancy Alton, die Mutter dieser Kinder. Sie ist ein lebenslustiger Mensch der sich fürsorglich um die ganze Familie kümmert.

Wie jedes Jahr fährt die Familie von London auf ihren Sommerwohnsitz nach Cornwall. Anfangs hat Amber keine Lust mit zu fahren, denn mit 14 schmiedet sie so langsam eigene Pläne. Als sie schließlich alle ankommen, erleben sie herrliche Ferien, bis das Schicksal erbarmungslos zuschlägt.

Neben der Geschichte der Familie Alton gibt es noch einen weiteren Strang, dieser handelt von Lorna Smith und ihrem Verlobten, die auf der Suche nach einem geeigneten Ort für ihre Hochzeit sind. Irgendwann stoßen sie bei ihrer Suche auf ein altes Haus, welches Lorna magisch anzuziehen scheint. Für sie ist es der perfekte Ort für ihre Hochzeit. Doch die alte Mrs.Alton und ihre Haushälterin Dill scheint ein Geheimnis zu umgeben. Und warum findet Lorna in den alten Fotos ihrer kürzlich verstorbenen Mutter, Bilder die sie beide zusammen auf der Auffahrt dieses Hauses zeigen? Lorna beschließt diesen Fragen auf den Grund zu gehen und erfährt beinahe mehr als sie ertragen kann.

Ihr seht Black Rabbitt Hall hat so einiges an Spannungsbögen zu bieten und mich hat der Schreibstil von Eve Chase in seinen Bann gezogen. In leuchtenden Farben beschreibt sie Situationen, Orte und Menschen so realistisch das ich jeden Moment damit gerechnet habe, das z.B Barney um die Ecke kommt um ein Kaninchen zu fangen oder Kitty ihre Lumpenpüppi im Kinderwagen durch die Gegend schiebt.

Wenn ihr Lust auf eine fröhliche, traurige, melancholische und vor Leben sprudelnde Geschichte habt, dann kann ich euch Black Rabbit Hall nur ans Herz legen. Von mir bekommt dieses wunderbare Buch 5 von 5 Punkten und ich hoffe in Zukunft noch einiges von Eve Chase lesen zu können.

5 Bücher

Eure Mimo

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

  1. Klingt toll . Die Tage mal die Leseprobe anschauen die i ch hab . Aber könnte meinen Geschmack treffen

    1. Hallo Carina,
      also wenn ich deinen Lesegeschmack richtig einschätze, dann wird es dir auf jeden Fall gefallen.

      Liebe Grüße Mimo

Schreibe einen Kommentar